Die jüngsten Corona-Einschränkungen haben auch wieder unmittelbare Auswirkungen auf das Vereinsleben.
Aktivitäten müssen zurzeit größtenteils ruhen. Das Vorstandsteam der Zukunftswerkstatt Grupenhagen möchte dennoch ein sichtbares Zeichen setzen und lädt seine Mitglieder sowie alle Bewohner und Bewohnerinnen dazu ein, ein zur Straße gerichtetes Fenster weihnachtlich zu schmücken und in den Abendstunden zu beleuchten.
„Die Advents- und Weihnachtszeit wird in diesem Jahr anders sein als gewohnt. Aber sie fällt nicht ins Wasser, im Gegenteil. Wir regen einen besonders zu gestaltenden Adventskalender im Dorf an – den ‚Grupenhäger Adventskalender'“, erklären Detlef Brockmann, Peter Kluwe und Irma Nick

Dazu sucht das Vorstandsteam noch 20 weitere Familien, die jeweils ein Fenster weihnachtlich schmücken und beleuchten, um Spaziergängern im Ort in den Dezember-Tagen bis Heiligabend einen besonderen Lichtblick zu schenken.
„Tag für Tag wird dann ab dem 1. Dezember ein Fenster mehr „aufgemacht“, soll heißen, es wird beleuchtet, sodass man in dieser Zeit viele weihnachtlich gestaltete Fenster aufsuchen und entdecken kann“, erklärt Detlef Brockmann die Idee.
Eine Dekoanregung hat Peter Kluwe bereits an der Bösingfelder Straße 45 gestaltet.
Natürlich sind der Phantasie der Fensterschmücker keine Grenzen gesetzt. „Vielfalt verleiht der Aktion einen ganz besonderen Reiz“, erklärt Detlef Brockmann.
„Und wer möchte, kann draußen vor den Fenstern auch einige besinnliche Minuten in Vorfreude verharren. Vielleicht sind ja auch von drinnen eine Geschichte oder ein Weihnachtslied zu hören“, regt Peter Kluwe an.

Wer bei der Aktion mitmachen möchte, meldet sich bitte bei Peter Kluwe unter der Telefonnummer 05154/7099759 oder per E-Mail an pkluwe@t-online.de.

„Es wäre wirklich schön, wenn wir tatsächlich 24 Fenster zusammenbekommen“, lautet der Wunsch auf Irma Nicks Zettel.

Eine Übersicht der Adventsfenster wird rechtzeitig auf der neuen Homepage www.grupenhagen.de veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Weihnachtsgrüße für Omi und Opi

Weihnachtsgrüße für Omi und Opi

Weihnachtsgrüße für Omi und Opi Das Betreuungsteam vom Altenheim Birkenhof bedankt sich für die vielen Advents- und Weihnachtskarten an die Bewohner und Bewohnerinnen. Unser Dank gilt auch Wenke, die uns mit ihrem Bäckerwagen köstliche Gebäcke und allerlei Süßes...

mehr lesen
Die „Tafel“ stellt sich vor

Die „Tafel“ stellt sich vor

​Aus der Arbeit der "Tafel Hameln e.V." Die Tafeln haben es sich zur Aufgabe gemacht, Lebensmittel vor der Entsorgung zu retten und diese sinnvoll an bedürftige Personen, unsere „Kunden“, gegen einen kleinen Obolus zu verteilen. Täglich fahren in Hameln aus der...

mehr lesen